Schöne Königinnen

Ein Blog über weibliche Souveränität

Archiv für die Kategorie “Geschichten”

Ich bin eine Königin

Bild

Vor einem Vierteljahrhundert schon war ich mit dem Thema konfrontiert. Ich war Mutter von vier Söhnen zwischen 1 und 8 Jahren. Einer davon forderte mich ganz besonders heraus – er hatte immer viele Ideen und es war nicht so einfach ihn zu führen. Einmal in einem Gespräch mit einer lieben Kollegin hatte ich das Bild von ihm als einem Prinzen. Was blieb mir als Mutter dann anderes übrig als selber zur Königin zu werden, wenn ich nicht als „Untertanin“ die Erziehung aufgeben wollte.

Seither ist viel Zeit durchs Land gegangen – die Söhne sind erwachsen und ausgezogen, ihre eigenen Reiche zu gestalten.

Letzthin in einer Sitzung mit einer Kollegin, als es darum ging, in einer Visualisierungsübung an eigenen Themen zu arbeiten, traten folgende Bilder auf: Zuerst war ich ausserhalb einer Gesellschaft, wusste nicht so recht wie ich mit den Menschen in Kontakt treten könnte. Es gelang mir und dann wandelte sich das Bild: etwas zögerlich nahm ich wahr, dass ich als Königin mich unter die Gäste mischen konnte. Ich fühlte mich gut und stark und nahm das Bild gerne mit in den Alltag.  Ich staunte dann, als zwei Tage später meine Kollegin mich mit dem „Knopf“, „Ich bin eine schöne Königin“ überraschte.  Sie hatte am Abend unserer Sitzung Besuch erhalten von  Juliane, die gerade von einem Treffen mit vielen  schönen Königinnen kam.

So möchte ich gerne mein Bild der Königin teilen und andere Frauen ermutigen, die innere Königin zu entwickeln und zu leben.

Susanne Stückelberger, Zürich, Schweiz

„Sie sind fünf Damen. Und sie sind sehr britisch“

Auf dem Blog von Frau Nessy steht diese schöne Geschichte. Sie handelt von einer Dame, die zweifellos eine Köngin ist, denn

Sie lächelt milde, winkt majestätisch aus dem Handgelenk und hüpft so lange, wie Stijn guckt.

Und sie ist nicht allein, sondern Teil einer Gruppe von fünf schönen Königinnen:

Sie sind gepflegt onduliert, tragen zurückhaltende Bademode, tiefer Beinausschnitt, hohes Dekolleté. Ihre Hörgeräte sind dezent. Blümchenmuster stehen ihnen gut. Abends sind sie stets gut gekleidet, nicht überkandidelt, aber dennoch adrett. Die Röcke gehen bis über die Knie. Am Buffet lassen sie einander so lange den Vortritt, bis andere Gäste nervös dazwischengehen und ihnen die Runzelkartoffeln wegessen.

Hier geht’s zum kompletten Text!

Beitragsnavigation